Google

Home Start Sondershausen Aktuell Service Kultur Bilder Muss man sehen!

Innenstadt
 
Stadtteile
 
Cruciskirche
 
Gottesacker
 
Borntal
 
Schlosspark
 
Bergbau
 
Kirchen
 
Berka
 
Großfurra
 
Großberndten
 
Himmelsberg
 
Hohenebra
 
Immenrode
 
Kleinberndten
 
Oberspier
 
Schernberg
 
Straußberg
 
Thalebra
 
Videos
 
Nachfolgende Seiten öffnen in separatem Fenster!
 
Buchladen SDH
 
Kontakt
 
Impressum

Immenrode - Neuer Ortsteil Sondershausen / Thüringen

Immenrode Gemeinde Schernberg
Nächster Bahnanschluss Sondershausen, Hohenebra, Kleinfurra
Einzige Steinwindmühle des Kyffhäuserkreis.
Liegt dicht neben der höchsten Erhebung der Hainleite (463 m)
Früher Teil der Gemeinde Schernberg. Zu Schernberg gehörten früher die Gemeinden (Ortsteile): Großberndten, Himmelsberg, Hohenebra, Immenrode, Kleinberndten, Straußberg und Thalebra.
Mit Vertrag vom 12.10.2006 wurde vereinbart, dass die oben genannten Gemeinden zur Stadt Sondershausen kommen. Rechtswirksam wurde das Ganze Ende 2007.



Die Windmühlen oberhalb der Ortschaft zwischen Großberndten und Immenrode weisen schon zeitig auf den Ort hin. Blick über Immenrode aus Sicht Ortseingang von Himmelsberg aus.
Windmühlen Ortsansicht
Blick durch den Ort. Die Heilige-Dreifaltigkeits-Kirche von Immenrode wurde schon mehrmals zerstört. Der Bau jetzt ist von 1872.
Blick durch den Ort Kirche 1




Gedenken der Opfer der Kriege Die Kirche von Immenrode.
Kirche 2 Kirche 3
Steinwindmühle von Immenrode. Genauer gesagt ein Holländer Mühle. Hier eine ältere Aufnahme. Alte Mahlsteine neben der Mühle.

Die Mühle ist nicht immer zu besichtigen. Termine für Führungen können aber unter 03632 / 543221 oder 036330 60164 vereinbart werden.

Von Sondershausen aus kann man auch zur Mühle wandern:
Immenröderweg
Steinwindmühle von Immenrode Alte Mahlsteine




Hier wird an den Flügeln gebaut Und das war die Ansicht vom 14.05.2011.
Steinwindmühle von Immenrode Alte Mahlsteine


Hier die aktuelle Ansicht von 2013. Die Mühle Immenrode ist eine der wenigen Mühlen in Thüringen überhaupt, in der noch Mehl gemahlen werden kann.
Die Flügel sind mit Absicht nicht voll ausgefüllt, sonst würden sich bei stärkerem Wind die Flügelzuschnell drehen.
Bei Interesse und zu bestimmen Tagen (Mühlentag oder Tag des Denkmals) ist die Mühle zu besichtigen. Wenn dann der Wind noch stimmt, kann man auch sehen, wie das Mehl gemahlen wird.
Die Mühle wurde von einem Verein in liebevoller Arbeit wieder restauriert.
Mühle Immenrode außen Mühle Immenrode innen


Natürlich wurde auch rekonstruiert, wie Müllerin und Müller in der Zeit gelebt haben.
Na, Interesse gefunden?
Wenn man sich anmeldet, kann man auch eine komplette Führung durch die Mühle bekommen. Termine für Führungen können aber unter 03632 / 543221 oder 036330 60164 vereinbart werden.
Die Mühle wurde von einem Verein in liebevoller Arbeit wieder restauriert.
Mühle Immenrode außen Mühle Immenrode innen


Hier endet die Bildersammlung Immenrode

Fortsetzung der Bildersammlung



Top