Wichtige Regeln beim Bedienen von Kraftfahrzeugen

  Zurück  Home

Automatikgetriebe
Hier geht es schon für die meisten los. Wer fährt in Deutschland schon Automatikgetriebe? Sicherlich die Wenigsten. Dabei gilt es gar nicht so viel zu beachten:

Die Schaltstellungen:

  • Stellung P: Parkstellung. Die Motorbremse ist eingestellt.
    Nur in ebenem Gelände oder ganz leichtem Gefälle benutzen.
    Nur in dieser Stellung kann Zündschlüssel abgezogen werden

  • Stellung N: Neutral, Freilauf ohne eingelegtem Gang
    In dieser Stellung ist der Motor zu starten!
    Sonst nur verwenden, wenn Fahrzeug mal von Hand ein Stück geschoben werden soll.
    Bei Bergabfahrten nie einlegen und vielleicht noch den Motor ausschalten!! Servolenkung und Bremse haben kaum Wirkung.



  • Stellung R: Rückwärtsgang
    Kann bei einigen Fahrzeugtypen nur eingelegt werden, wenn gleichzeitig Bremse gedrückt wird. Fahrzeug muss in jedem Fall zum Stillstand gekommen sein.

  • Stellung D:Fahren (D wie Drive)
    Das ist die Fahrstellung, in der Sie zu 80-90% der Zeit fahren werden.

  • Stellung 2:Fahren
    Das ist die Fahrstellung, in die Sie zurückschalten, wenn Sie mittlere Steigungen zu bewältigen haben.
    Auch bei mittlerem Gefälle - Nutzung der Motorbremse, um die eigentliche Bremse zu entlasten

  • Stellung 1:Fahren
    Das ist die Fahrstellung, in die Sie zurückschalten, wenn Sie starke Steigungen zu bewältigen haben.
    Auch bei starkem Gefälle - Nutzung der Motorbremse, um die eigentliche Bremse zu entlasten



Tipps zur Benutzung:
  • Beachten Sie, ob ein Daumenknopf am Schaltknüppel ist. Nur wenn der gedrückt ist, kann überhaupt erst geschaltet werden.

  • Die Schaltung ist meist auf der Mittelkonsole. Es gibt aber auch bei einigen Fahrzeugen Lenkradschaltungen.

  • Zum Starten des Motors Fußbremse drücken, dann Schaltung auf N und Zündschlüssel zum Starten nach rechts drehen. Nie beim Starten Gaspadal treten!

  • Gewöhnen sie sich am besten an, immer die Bremse zu drücken, wenn Sie den Schalter aus der Stellung P rücken, damit sich das Fahrzeug nicht unbeabsichtigt bewegt.

  • Zum Anhalten an Ampeln bis zum Stillstand nur die Bremse benutzen und Schaltung in Stellung D lassen!! Zum Anfahren einfach wieder Gas geben. An starken Steigungen natürlich unterstützend die Handbremse einsetzen, wie bei normaler Schaltung auch.

  • Zum Parken anhalten, wie unter Punkt Anhalten an Ampeln beschrieben, dann die Schaltung auf P stellen und Motor abstellen und Handbremse anziehen.

  • Nur mit dem rechten Fuß werden Gas und Bremse bedient. Der linke Fuss steht auf der Ablagefläche links neben der Bremse und wird zum Fahren nicht eingesetzt.

  • Bei Überholvorgängen kurzzeitig kräftig Gas geben, damit Getriebe automatisch in niedrigeren Gang schaltet. Damit wird schneller beschleunigt!

Cruise Control (Tempomat)
Kennt nur, wer ein Automatikgetriebe hat. Wenn Sie bei der Fahrzeuganmietung wählen können, nehmen Sie ein Fahrzeug mit Tempomat. Es schützt doch vor zu schnellem Fahren. Gerade die weiten, scheins unendlichen Straßen Nevadas verleiten förmlich mehr Gas zu geben, weil man scheinbar kaum vom Fleck kommt. Problem: Speed Control by Aircraft (Geschwindigkeitsmessung aus der Luft!). Eine gefährliche Falle, weil man denkt, un der Unendlichkeit ist man alleine.

Tipps zur Benutzung:

  • Zur Benutzung muss erst ein Schalter "Cruise" gedrückt werden. Ist so eine Art Sicherheitsschalter
  • Die eigentlichen Bedienelement befinden sich meist als Schalter am Lenkrad.
  • Haben Sie die Geschwindigkeit, die Sie fahren möchten, drücken Sie nur den Schalter Set. Von nun an hält das Fahrzeug die einmal eingestellte Geschwindigkeit.
  • Der Tempomat ist so eingerichtet, dass er nur Geschwindigkeiten über 30 Meilen/Std. (mph) als Einstellung akzeptiert.
  • Ein auch nur kurzes Antippen der Bremse stellt den Tempomat sofort ab. Man muss anschließend mit "Set" das Tempo neu einstellen.
  • Ganz leichtes Gas geben beim Überholen verstellt die Tempoeinstellung meist nicht.
  • Musste man abbremsen und hatte aber die Minimalgeschwindigkeit von 30 mph noch nicht unterschritten, kann man mit dem Schalter "Resume" die vor der Abbremsung eingestellte Geschwindigkeit wieder einstellen.

Air Condition (Klimaanlage)
Wenn Sie in den warmen Zeiten unterwegs sind, achten Sie unbedingt darauf, dass Sie ein Fahrzeug mit Klimaanlage mieten, denn bei 40-50C in Nevada ist ein entspanntes Fahren sonst kaum möglich. Ist aber meist Standard, bei Motorhomes in jedem Fall. Vorsicht bei kleinen Anbietern.

Tipps zur Benutzung:

  • Schalten Sie die Klimaanlage nur an, wenn es wirklich erforderlich ist, sonst kostet es nur Motorleistung und zusätzliches Benzin.
  • Wenn die Klimaanlage läuft, dann sind natürlich die Fahrzeugfenster alle zu schließen, auch wenn es Rauchern schwerfällt.
  • Stellen Sie die Klimaanlage nicht zu kalt ein, damit Sie beim Aussteigen nicht einen Wärmeschock erleben. Am Besten sind ca. 10 unter der Außentemperatur. In den heißen Wüstengebieten muss man allerdings von dieser regel abweichen.
  • Bedenken Sie aber, dass bei 40-50C die Klimaanlage die Motorleistung stark beansprucht. Fahren Sie dabei nicht noch wie ein Irrer, sonst macht der Motor vielleicht schlapp und Sie braten anschließend in der Sonne!
  • Die Klimaanlage funktioniert natürlich nur, wenn der Motor läuft. Bei Motorhomes läuft die Klimaanlage natürlich auch, wenn man am Stromnetz dran hängt.
  • Ein gute Klimaanlage ist deshalb immer die Vorsorge, dass man sein Fahrzeug im Schatten abstellt.
  • Wundern Sie sich nicht, wenn Sie nach dem Gebrauch der Klimaanlage eine Pfütze unter dem Auto oder Motorhome haben. Es ist meist kein Defekt, sondern das überflüssige Kondenswasser der Klimaanlage.
  • Sollte sich in Ihrem Fahrzeug feuchte Luft sammeln (Mit nassen Sachen nach einem Regen ins Auto steigen.) dann trocknet die Klimaanlage das Fahrzeug ebenfalls.

TravelScout24 - Partnerschaft, die sich rechnet
Zurück Zum Seitenanfang
 


TravelScout24 - Partnerschaft, die sich rechnet